Blockhaus Rosenkranz | Blockhausbau – die Idee
676
post-template-default,single,single-post,postid-676,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-4.2,vertical_menu_enabled,side_area_uncovered,wpb-js-composer js-comp-ver-6.0.5,vc_responsive

Blockhausbau – die Idee

Januar 2006.

Wir sind uns einig. Mieter für immer – niemals. Die Eigenheimzulage haben wir schon verpasst, nun nicht auch noch die 3 % MWSt. Erhöhung 2007. Der Traum vom Holzhaus beginnt Gestalt anzunehmen. Wir suchen ein bezahlbares Grundstück mitten in der Sächsischen Schweiz, idealerweise nah zu Bad Schandau, in ruhiger Südlage mit Sonne möglichst den ganzen Tag.

Für mich sind die freie Sicht und der schöne Ausblick die wichtigsten Kriterien. Schliesslich wollen wir eine Ferienwohnung im Elbsandsteingebirge vermieten und die Urlauber sollen auch ein Stück Sächsische Schweiz sehen und spüren. Jetzt im Winter ist es natürlich schwer, sich das Haus hier vorzustellen. Aber nach einigen positiven Stimmen von Freunden sind wir sicher.

Hier in Rathmannsdorf auf dem Heideweg, in ruhiger Höhenlage, mit Blick auf Papststein, Gohrisch und Lilienstein soll es sein.

Im Mai planen wir mit den Leuten von Honka den Ablauf, nehmen letzte Änderungen am Grundriss vor und besprechen mit den Gewerken deren Angebote. Wie später beim Blockhausbau, besteht auch bei der Futura® – Bodenplatte die Möglichkeit mitzubauen. Wir nutzen diese. Es kann nicht schaden und etwas günstiger wird es dadurch auch.


No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.